Level Complete: Oktober 2021

Sophia:

Uff, nun… man könnte meinen, im Oktober hatte ich sehr viel Zeit zum Lesen, Spielen, Gucken etc., da ich immerhin zwei Wochen in Quarantäne zuhause verbringen musste… nur leider inklusive Impfdurchbruch. Alle reden zwar vom seichten Verlauf, dennoch hat es mich ausgeknockt wie noch nie eine Erkältung oder ähnliches. Selbst von Netflix berieseln lassen war schwer bzw. am Anfang nicht möglich…

Als ich dann etwas fitter war, hab ich im Halloween-Spirit aber die zweite Staffel von Locke & Key geguckt, die ich wieder sehr gruselig und spannend fand. Ich hab das Gefühl, nicht viele haben von der Serie mitbekommen, aber es ist wirklich unglaublich mitreißend erzählt und einige Nächte habe ich bereut, abends noch geguckt zu haben. Außerdem habe ich zur Berieselung mit Superstore angefangen und schaue ich immer noch ab und an weiter, weiß aber nicht so recht, ob ich es empfehlen kann… Für mich ist es eine Serie, die ich laufen lasse, wenn ich einfach ein bisschen Beschallung nebenbei haben möchte. Aber die Protagonistin ist mir so unsympathisch und gerade ab Staffel 3 gefällt mir ihr Plot überhaupt nicht – was mich an dieser Stelle zu einem Mini-Kommentar bringen lässt. Mild Spoiler, muss man schwangere Schauspielerinnen immer verstecken (bzw. deren Bäuche)? Müssen die Rollenfiguren sonst immer auch schwanger sein? Kann man das nicht irgendwie… ignorieren/ausblenden und die Frau einfach Frau bzw. ihre Rolle sein lassen? Nachdem die Schauspielerin der Protagonistin schwanger wurde, wurde die Schwangerschaft für mein Verständnis wirklich sehr künstlich der Story… aufgedrängt. Als hätte es die Drehbuchautor:innen selbst überrascht.

Außerdem habe ich endlich die dritte Staffel von The Circle USA gucken können und immer wieder Fantasien, wie man eine Art digitales, anonymes Pen and Paper umsetzen könnte, bei dem man The Circle quasi nachspielt… Die Spieler:innen anonymisiert, quasi alle als Catfishes, in einem Discord. Nur der DM kann alle Chats sehen, die Ergebnisse des Ratings etc… Was meint ihr? Ließe sich so etwas umsetzen? Speaking of Pen and Paper, wir haben außerdem unsere erste Kampagne in Call of Cthulhu abgeschlossen! Theoretisch hätte es auch mit Dragon Age weitergehen sollen, aber da war ich leider noch nicht fit genug für…

Senna als League of Legends
Senna als League of Legends

Gespielt habe ich recht wenig, aber das übliche League of Legends und wie vermutlich alle Animal Crossing Spieler:innen habe ich meine Insel versucht fit zu machen für das neue Update – für mich hätte es ruhig eine Woche eher kommen können, um mir die Quarantäne ein wenig zu versüßen, aber auch jetzt ist meine Freude daran ungemein groß. Außerdem neigt sich nun meine allererste League of Legends Season für mich dem Ende und ich fand es unglaublich spannend die Worlds zu beobachten. Und heute startet auch noch Arcane auf Netflix! Ich bin sehr gespannt und werde sie heute Abend sicherlich zu einem krönenden Wochenendabschluss angucken!

Larissa:

Wow, ich glaube mein Beitrag diesen Monat wird wirklich kurz, den ich durchforste nun seit Stunden mein Gehirn, was ich eigentlich im Oktober so gemacht habe. Ich erinnere mich dunkel an skurrile Netflix-Shows, deren Namen ich schon wieder vergessen habe und die fünfte Staffel von The Office, welche ich beendet habe.

Ich erinnere mich aber auf jeden Fall den letzten Band der Grishaverse Reihe von Leigh Bardugo beendet zu haben – Rule Of Wolves. Und ich erinnere mich auch an die Leere, die ich danach gefühlt habe. Nach 7 dicken Büchern, in die man eingetaucht ist, fühlt man sich nach dem Ende schon seltsam. Was lese ich denn jetzt?! Ich habe wirklich noch etliche ungelesene Bücher im Regal, aber ich glaube ich lasse das Grishaverse noch etwas ausklingen – und widme mich danach entweder Treasure Island oder einem meiner Dragon Age Romane. Jedenfalls habe ich danach nochmal die Netflix-Serie Shadow & Bone rewatched, allerdings eher so mit einem Auge, da ich diesen Monat ein paar Tage krank flach lag und allgemein beruflich sehr viel tun hatte.

Entsprechend blieb auch sonst nicht viel Energie für Weiteres, die neue Staffel von Apex Legends ist streng genommen erst am 02. November gestartet (und gehört somit nicht in den Oktober-Rückblick), vorher wurde aber noch fleißig der Battle Pass der letzten Season beendet. Season 10 fand ich tatsächlich sehr enttäuschend und war eine der Seasons, die ich weniger gespielt habe. Ich hoffe aber, dass Season 11 mit der neuen Map und der neuen Legende das wieder ändern wird!

Genshin Impact.... not even once!
Genshin Impact…. not even once!

Außerdem komme ich nicht drumherum zu erwähnen, dass ich in meinem Urlaub in der ersten Oktoberwoche in ein sehr tiefes Loch namens Genshin Impact gefallen bin….. Ja, ich weiß. Eigentlich möchte ich darüber gar nicht zu viel reden, da ich die Spielmechanik mit dem Glücksspiel nicht promoten möchte. Mir hat der Anfang des Spiel mit den ersten zwei Gebieten Mondstadt und Liyue sehr sehr viel Spaß gemacht – sowohl Gameplay, als auch Story haben mich sehr positiv überrascht. Allerdings bin ich nun an einem Punkt angekommen, an dem Quests nicht mehr machbar sind, da meine Charaktere zu schwach sind und ich kann nichts dagegen tun, außer grinden – gegen Bosse die ebenfalls viel zu stark sind – oder mehr Geld ausgeben – für bessere Charaktere oder Items. Das ist dann leider der Punkt, an dem mein sehr intensiver Hype auch schnell wieder gebremst wurde. Denn aktuell bleiben eigentlich nur noch repetitive daily Grinds und frustrierende Bosse – ich lasse Genshin Impact also ruhen. … Und behalte Kaeya in meinem Herzen. ♡

Ansonsten ist aktuell mal wieder One Piece eine große Quelle meines wöchentlichen Glücks – denn die aktuellen Kapitel sind unverschämt gut und sich (fast) jeden Freitag auf neuen Inhalt freuen zu können, ist immer wieder ein schöner Antrieb für mich, wenn der Rest meines Lebens mal nicht so läuft.
Und jetzt mit dem neuen Animal Crossing New Horizons Update… habe ich auch im November wieder was zu tun!

Empfehlungen:

Video: Rechte Influencerinnen und ihre Strategien

Podcast: Nach dem Hass: Aussteiger*innen aus der rechtsexktremen Szene

Written By
More from Larissa

Im Interview: Eva, Community Managerin bei Bethesda Deutschland

Den Anfang für unsere bisher noch unangetastete Kategorie “Interviews” macht Eva, 28...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.